Diese letzte Woche des Jahres 2023 war geprägt von Design Thinking und neuem Lernen.
Mit unserem Ansatz KIDSScrum sind wir voll bepackt mit jede Menge Kreativ-Material nach Niedersachsen gereist, um eine allgemeinbildenden Schule bei der Einführung des Freiday zu unterstützen.

Der Freiday ist ein Format der Schule Im Aufbruch gGmbH, bei dem Schülerinnen und Schüler ein Jahr lang einen Tag (min. 4 h) in der Woche frei bekommen, um eigen initiierte Projekte aus dem Kontext der 17SDGS umsetzen können. Wir haben das Kollegium bereits zu KIDSScrum geschult und haben am Dienstag mit ca. 120 Schüler:innen aus Jahrgang 5 und 6 in 90 Minuten die Methode DesignThinking erlebbar gemacht.

🤘 Damit sind die Kids gut gerüstet für den Kick-Off und den Start des Prozesses 🤘

Sie wissen, wie sie co-kreative Ideen und Lösungen entwickeln können, die auf die SDGs einzahlen und sie haben verstanden, dass es wichtig ist, die Nutzenden bei der Entwicklung im Blick zu behalten…

🤸‍♀️ die Seniorin mag gerne Gesellschaftsspiele, aber nur, wenn sie „echte“ Gegner hat 😎

🤸‍♀️ der Obdachlose will keine Almosen, sondern Hilfe auf Augenhöhe 😎

Dank der Einführung von KIDSScrum durch die Lehrer:innen wissen sie zudem, wie sie ihre Projekte gut gestalten können und ihre freie Zeit gut einsetzen können.

Der Dienstag hat uns strahlenden Kinderaugen beschert und Schüler:innen, die für ihre Idee brannten (obwohl zu Beginn ja alles sooooo 😩 laaangweilig 😴 war 😂 )….

Gerade heute habe ich im Blog der agilen Verwaltung einen spannenden Artikel von Heinz Bayer gelesen zur sog. Hochkomplexschule, die ein Lerndreieck von Autonomie, KompetenzSpüren und sozialeEinbindung aufspannt. Ohne das, davon bin ich überzeugt, brauchen wir nicht über FutureSkills zu sprechen.

All das geht -aus unserer Sicht- besonders gut im Freiday mit KIDSScrum und DesignThinking, wenn aus Methode Haltung wird.

Also, lets go 🙌… aber erst wieder im neuen Jahr 😁 🎇 ✨ 🎆 🍀

Zum Schluss noch ein Tool-Tipp 😍
Hier gibt es einen ca. 6-minütigen Teaser zu einem Hashtag#Freiday Coaching-Tool mit insgesamt 14 Lektionen (https://lnkd.in/gUknzu_W). In zwei davon erläutern wir KIDSScrum als Methode für Hashtag#projektbasiertesLernen und zeigen Praxisbeispiele auf. Der Online-Kurs ist vollständig kostenlos 😎 . Gebt uns gerne Feedback dazu und macht es euch fein in der Weihnachtspause!

Ein 6. Impulsnachmittag am 14.11.23

Wir laden euch ganz herzlich zu unserem nächsten Impulsnachmittag von Agile Schule in Aktion am 14. November ein. Unser Meetup findet online per Zoom von 17-19 Uhr statt.

♦ Im ersten Teil erfahren wir von Antares Reisky die Grundlagen von die Theory U und wie man mit diesem Rahmenwerk die Initiierung und Durchführung von Transformationsprozessen gestaltet: Kernstück ist ein U-förmiger Prozess, der zu einer ganzheitlichen Veränderungen in jeder/m Einzelnen, in Teams oder in Organisationen führen kann. Der Einsatz unterschiedlicher Methoden befähigt die Beteiligten in diesem Prozess, co-kreative Lösungen zu entwickeln, die nachhaltigen Bestand haben.

♦ Im zweiten Teil gibt Katharina Wyss-Schley einige Ideen und Anregungen dazu, wie man einen achtsamen Lösungsraum gestalten kann, damit wir unsere Potenziale entfalten können? Was braucht es dafür? Wie hilft uns die Theorie U dabei?

♦ Im dritten Teil möchten wir euch Raum geben zur gemeinsamen Reflexion der Impulse und zum Community-Austausch in Breakout Rooms.

Wir freuen uns auf alle TeilnehmerInnen an diesen wertvollen Impulsnachmittag!

Zur Anmeldung bitte hier: 

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZIod-2grjojHNbUNrfMGlmqd8XY-O_gV1kx

Euer Agile Schule Team Barbara, Miriam und Nataliya

Aufzeichnung vom 05.07.23 online & 6. Impulstag am 4.10.

Hallo, agile EduCommunity!

Beim 5. Impulsnachmittag der agilen Schule in Aktion am 5.7. stellten unsere Gäste Agnès Lotton und Liliana Carrillo sowohl die Agile Learning Center Initiative in Europa und den USA als auch das internationale Agile4collaboration Erasmus Projekt vor. Nun veröffentlichen wir die Aufzeichnung, die man unter den folgenden Links bei Youtube finden kann:

    1. Agnès Lotton und das internationale Agile4collaboration Erasmus Projekt
    2. Liliana Carrillo und die Agile Learning Center Initiative in Europa und den USA (auf Englisch)

Save the date!

Der 6. Impulstag wird voraussichtlich am 4. Oktober stattfinden. Die Uhrzeit, Speaker und das Thema werden wir nach der Sommerpause bekannt geben. Stay tuned und meldet euch für den  Newsletter  der agilen Schule in Aktion an. 

Aber hier bekommst du natürlich auch ne Info :-).  


Herzliche Grüße von Nataliya, Miriam & Barbara

Einladung zum Impulsnachmittag der agilen Schule in Aktion

Liebe LehrerInnen und agile Bildungsenthusiast:innen,

die agile Schule in Aktion ist ein Herzensprojekt von uns bei KIDSScrum. Unser Ziel ist es, nicht nur die Methode zu vermitteln, sondern immer wieder auch zum Austausch und zur Vernetzung einzuladen.

Wir laden euch ganz herzlich zu unserem nächsten Impulsnachmittag von Agile Schule in Aktion am 5. Juli ein. Unser Meetup findet online per Zoom von 15-17 Uhr statt.

 

♦ Im ersten Teil wird Agnès Lotton das internationale Agile4collaboration Erasmus Projekt vorstellen, das sich mit agiler Bildung und agilem Lernen in ganz Europa beschäftigt. Dieser Vortrag ist auf Deutsch.

♦ Im zweiten Teil stellt Liliana Carrillo von der Sozialorganisation CollectiveUP in Belgien die Agile Learning Center Initiative in Europa und den USA vor. Sie berichtet von ihren Erfahrungen als Facilitator und gibt einen Einblick in das Lernen an diesen agilen Schulen. Dieser Vortrag ist auf Englisch.

♦ Im dritten Teil möchten wir euch Raum geben zur gemeinsamen Reflexion der Impulse und zum Community-Austausch in Breakout Rooms.

Wir freuen uns auf alle TeilnehmerInnen an diesen wertvollen Impulsnachmittag kurz vor der Sommerferienpause!

Anmeldung hier: 

https://us02web.zoom.us/meeting/register/tZwudOCuqD4tH9P41AkoEYOQFqFkuSeOGD6f#/registrationhttps://lnkd.in/eSGsxvuH

 

Euer Agile Schule Team Barbara, Miriam und Nataliya

KIDS Scrum als Projektmanagement-Methode für lebenslanges Lernen mit dem FREI DAY – Jetzt LIVE.

Im Februar 2023 haben Miriam und Barbara mit zwei Videos einen Beitrag zum Frei Day-Videokurs (https://frei-day.org/) geleistet. Hier können die Folien, die im Video gezeigt wurden heruntergeladen werden, sowie der QR-Code zum Mural-Template.

In den nächsten zwei Videos erklären Barbara Hilgert und Miriam Lerch die theoretische Basis und Funktionsweise von KIDSScrum und wie das Framework die Durchführung des Frei Day, einer Initiative der Schule im Aufbruch (https://frei-day.org/) unterstützen kann. Die Video wurden für einen Videokurs der Helga Breuninger Stiftung produziert.

Teil 1: Theorie und Funktionsweise von KIDSScrum

Teil 2: KIDS Scrum und Frei Day in der Praxis

We proudly present…..KIDSScrum-Workshop

Der Begriff der digitalen Transformation ist in aller Munde. Noch häufiger hört man den Begriff NEW WORK, ARBEIT 4.0 oder das in Zukunft alle Unternehmen AGIL arbeiten müssen.

Was genau heißt das aber? Was ist eigentlich New Work, wie arbeitet man agil und welche Herausforderungen ergeben sich für jeden einzelnen von uns?

Und vorallem: Muss eigentlich jetzt jeder agil arbeiten? Und wenn ja, wie?

Dieser KIDSScrum-Tages-Workshop gibt einen Einblick, was mit „neuer Arbeit“ / New Work gemeint ist und wie man agil zusammen arbeitet. Gleichzeitig bietet KIDSScrum aber auch einen neuen Ansatz für gemeinsames, soziales Lernen. 

Der Workshop gibt einen Einblick, wie Lehrerinnen und Lehrer das sog. agile Lernen unterstützen und damit die 4 Ks (Kollaboration, Kommunikation (auf Augenhöhe), kritisches Denken und Kreativität) fördern können. 

Interesse, mehr zu erfahren? Nimm jetzt Kontakt mit uns auf und erfahren…

KIDSScrum meets Freiday

Vor einer Woche durften Barbara Hilgert und Miriam Lerch den 8. Jahrgang plus deren Lehrkräfte an der KGS Pattensen beim Start des Frei Day mit KIDS Scrum® unterstützen. Was für ein tolles Konzept und welche Chance für die Jugendlichen ein Schuljahr lang an einem eigenen Projekt zu arbeiten, das einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) dient!Einige SchülerInnen haben an diesem Tag schon gemeinsam mit ihrem Team ihr Projektboard mit Tasks befüllt. Vorwiegend digital am eigenen iPad, denn sie arbeiten seit der 7. Klasse total routiniert mit ihrem eigenem Gerät als Werkzeug.Barbara und ich gehen total inspiriert aus diesem Tag, und den Eindrücken, die wir dort gewonnen haben. Es gibt nämlich noch viel mehr was diese Schule anders und besonders macht. Wir verneigen uns u.a. vor den Sozialpädagogen und Freiwilligen in der Oase, die dort wertvolle Entwicklungsarbeit leisten.

Wir freuen uns sehr, dass das Kollegium sich weitere Unterstützung von uns Agile Coaches im ersten Frei Day Jahr wünscht. Deshalb suchen wir dringend Sponsoren und Förderer.Haben Sie, Ihr Unternehmen oder Ihre Stiftung Interesse das Pilotprojekt „Agile Projektarbeit im Frei Day mit KIDS Scrum®“ zu unterstützen? Dann melden Sie sich gerne bei uns . Wir geben gerne noch weitere Informationen.

Im Zuge der Begleitung der KGS ist ein Handbuch für Retrospektiven im Schulkontext entstanden. Retrospektiven sind für jegliche Teamarbeit – ob agil oder nicht – ein wichtiges Instrument für Reflexion und Entwicklung. Sie können sowohl am Abschluss eines Sprints, als auch als Reflexionsinstrument nach einer längeren Arbeitsphase (z.B. in einem Jahrgangs-Team) durchgeführt werden. Regelmäßige Retrospektiven helfen Störfaktoren und Hindernisse in den Blick zu nehmen und die Zusammenarbeit zu verbessern.

Das Handbuch kann hier eingesehen und herunter geladen werden.

KIDS Scrum® auf der educon, am 05.11.21, 11:15 „Agiles Lernen mit KIDS Scrum®“

Bildungskonferenz „educon“: Gemeinsam die Zukunft der Bildung gestalten am 4./5.11.2021 

Die educon 2021 ist der hybride Bildungsgipfel, bei dem Macher:innen und Vordenker:innen aus allen Bereichen der Bildung zusammenkommen, Impulse für die Zukunft setzen und Bildungsinnovationen vorantreiben. Der Livestream der educon ist kostenlos, zusätzlich kann an einem Bildungs-Hackathon sowie einer Vielzahl an Workshops vor Ort oder digital teilgenommen werden. Die Schwerpunkt-Fragen der Konferenz lauten: Welche Chancen und Risiken bringt die digitale Transformation mit sich? Welchen Einfluss hat Bildung auf unsere Demokratie? Und wie kann Bildung zum Schutz des Klimas beitragen? Am 5. November finden die Präsenz-Workshops statt, im Hambacher Schloss (Neustadt an der Weinstraße), der KLIMA ARENA (Sinsheim), der experimenta (Heilbronn) sowie dem Bildungszentrum Freudenberg (Weinheim).

Termin: Kostenloser Livestream am 4. und 5.11.2021 sowie Workshops am 5.11.2021

Weitere Informationen und Anmeldung: www.educon.live

Jetzt kostenfreies Workshopticket sichern mit dem Rabattcode educon-friends

  • Und wir sind dabei, du auch? 

Was wir bieten: 

      • agiles
        Vorgehen live erleben in einem 90-minütigen Workshop
      • KIDS Scrum®  als Rahmen (Framework) für agiles Lernen kennenlernen
      • agile Pizza backen :-). 

Wann sind wir dran? Am Freitag, 05.11.21, ab 11:15 Uhr. Kommt dazu, wir freuen uns!

Impulstag Design Thinking der agilen Schule in Aktion

Design Thinking als agile Methode für den Unterricht. Geht das, macht das Sinn? 25 Interessierte fanden sich am Vormittag des 18.10.21 ab 9 Uhr im Zoom-Raum zusammen, um genau diese Fragen zu diskutieren und sich gegenseitig von den eigenen Erfahrungen zu berichten. 

7 unterschiedliche Sessions im Rahmen des Mini-Barcamps beleuchteten verschieden Facetten des Lernens mit Design Thinkings und anderen agilen Methoden. Hier findest du den Sessionplan mit verlinkten Dokumentationen, wie zum Beispiel die Aufzeichnung der Session von Heiko Meiwes der ITECH in Hamburg, der u.a. dieses Angebot vorstellte: https://www.designentrepreneurshipworkshop.org/

Weiter ging es mit Expert:innen-Impulsen mit einer Keynote von Michaela Rastede vom LiS Bremen. Sie stellte die digitale Drehtür vor, eine Plattform, die die begabungsorientierte Förderung von Kindern und Jugendlichen ermöglicht. Hier findest du die Aufzeichnung der Keynote. Michaela betonte insbesondere die Relevanz eines intensiven Problemverständnisses für den Lernprozess. 

Im Anschluss daran, gab Christof Arn von der Hochschule für agile Bildung einen Impuls zu seinem Verständnis von Lernen als Entwicklungsprozess und zeigte den Anwesenden die Ähnlichkeit des Design Thinking zum Prozesse des künstlerischen (Er)Schaffens. 

Wie Design Thinking mehr sein kann als Design Thinking
„Design Thinking kommt aus der Kunst. Die Künstler:innen wenden sich allerdings längst von dem wieder ab, was inzwischen aus Design Thinking gemacht wurde. Wenn wir verstehen, warum sie das tun, kann Design Thinking für uns mehr werden: Offenheit schrittweise. Nicht-Wissen geordnet. Sich verlieren im Aufgehobensein.“

Die Diskussion brachte einige sehr interessante Aspekte an die Oberfläche. 

  • es gibt nicht nur schwarz und weiß, sondern immer auch einen Weg dazwischen.
  • Design Thinking ist eine Methode, kein Allheilmittel.
  • Gerade im Lern-Kontext muss am Ende des Prozesses kein verkaufbares Produkt stehen. Die Fokussierung darauf führt sogar manchmal zu einem weniger kreativen Prozess.
  • Lernen mit Bildern funktioniert besonders gut.

Als Vorbereitung auf eine Design Thinking-Lernreise könne man sich auf drei verschiedene Varianten einigen, so Christof:

    1. Den Lernenden dazu ermächtigen, ein Projekt selbst zu gestalten.
    2. Sich im Design-Sprint den Lernprozess selbst anzuschauen (Was lerne ich neu dazu?).
    3. Gemeinsam guten Unterricht zu erfinden.

Die Teilnehmer:innen fanden insbesondere den Aspekt des „guten Unterrichts“ für eine Design Thinking Masterclass interessant. Hier gehts zur Aufzeichnung des Impulses von Christof. 

Das letzte Highlight des Impulstages war die Aufzeichnung einer Live-Podcastfolge im Don(ners)talk von Gert Mengel und Oliver Heidenreich („Chef und Ref“ der Don-Bosco-Schule in Rostock). 

Zu Gast in dieser Folge waren nicht nur alle Teilnehmer:innen des Impulstages, sondern insbesondere auch Mirja Landes vom #wirfürschule-Highlight-Projekt NewSchoolWorkS, das moderne New-Work-Berufsorientierung für Schüler:innen anbietet. Hier gehts zur YT-Aufzeichnung und hier findet ihr die Podcast-Folge, sobald sie veröffentlicht wird. 

Hast Du Lust, beim nächsten Impulstag und der nächsten Masterclass dabei zu sein? In dieser Runde gab es leider nicht genug Anmeldungen für eine Masterclass (mindestens 5 Teilnehmer:innen müssen es sein), aber im Frühjahr 2022 gibt es die nächste Runde. Melde dich hier für den Newsletter der „Agilen Schule in Aktion“ an, um über die Frühjahrsedition informiert zu werden. 

KIDS Scrum® auf dem Barcamp der Corporate Learning Community #clc21

Am Freitag, den 10.09.21 haben wir unser Konzept für projektorientiertes, selbstgesteuertes Lernen auf dem immer wieder großartigen Barcamp der Corporate Learning Community vorgestellt.

#clc21 Zeit ist die perfekte Zeit zum Lernen, deshalb trafen sich weit über 100 Leute im Teams-Kanal der CLC und lauschten den Pitches der auch diesmal wieder sehr vielfältigen Session-Angebote.

Um 10 Uhr im blauen Raum ging es dann los mit KIDS Scrum®.  

8-10 Teilgeber:innen fanden sich ein, um  KIDS Scrum® kennen zu lernen.  Miriam stellte in 20 Minuten unser Konzept für Schule und Unterricht vor und lieferte dadurch nicht nur einen guten Überblick über unsere bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse mit KIDS Scrum®, sondern gab gleichzeitig mehrere Denkanstöße, über die wir anschließend im Plenum diskutierten. 

Besonderes Augenmerk legen wir auf

    • die Nutzerorientierung (Kundenorientierung) 
    • die Teambildung und Teamentwicklung sowie
    • den Projektfokus

KIDS Scrum® ist keine Unterrichtsmethode, die den bisherigen Aufgaben „nur“ ein neues Gewand und neue Vokabeln gibt. Das Konzept kann seine positive Wirkung auf die Kompetenzentwicklung am besten dann entfalten, wenn die Schüler:innen an einem konkreten (am besten real relevanten – vielleicht eines Betriebspartners der Schule) Projekt arbeiten. 

Die Teilgebenden unterstützten den Fokus und die Argumente mit ihren eigenen Erfahrungen. Bei der Frage der Umsetzbarkeit in Bezug auf die Prüfung bzw. Leistungsbewertung sahen sie jedoch eine große Herausforderung, die wir aus dem Schulkontext bestätigen können. 

Am Schluss waren sich alle einig, dass man auf jeden Fall den Versuch starten sollte, (vernetztes) Lernen mit KIDS Scrum® zu unterstützen und mit neuen Prüfungsformaten zu experimentieren.

Die Diskussion und der Austausch waren so intensiv, dass wir die Zeit darüber beinahe vergessen haben.

Vielen Dank für die tolle Veranstaltung an alle Teilgebenden und das CLC-Orgateam. Wir kommen gerne wieder! Wenn ihr mit euren Auszubildenden KIDS Scrum® ausprobieren wollt, freuen wir uns sehr über eure Nachricht hier…

Hier könnt ihr euch die Folien der Session herunterladen bzw. die Aufzeichnung ansehen.